Der Chefredakteur

1 2 3 11

Am 2.7.2022 fand das SteampunkSteampunk Steampunk ist eine kulturelle Bewegung aus dem Bereich des Retro-Futurismus, dessen Mitglieder sich zum größten Teil wie die Menschen im Viktorianischen Zeitalter oder daran angelehnt kleiden.-PicknickPicknick Gemütliches  Beisammensein, bei dem jeder Teilnehmer ein Körbchen mit Speis und Trank mitbringt im Römermuseum „Villa Rustica“ in Hechingen-Stein statt.
Es waren etwa vierzig Teilnehmer in Gewandung gekommen, sowie die Fotografen, die uns abgelichtet haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die erschienen sind.

Ihr habt unseren gemeinsamen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht.

Unser herzlicher Dank gilt dem römischen Freilichtmuseum „Villa Rustica“, die uns wie in jedem Jahr sehr freundlich aufgenommen und die Location zur Verfügung gestellt haben.

Vielen Dank!

Im nächsten Jahr treffen wir uns am 1.7.2023 wieder zum Steampunk-Picknick dort.

Bilder vom Steampunk-Picknick erscheinen in Kürze unter:

Wie dem „Sekundenzeiger der Geschichte“ gerade mitgeteilt wurde, gibt es beim Zeitreisebüro Chrono.Tours frohe Kunde.

Chrono.Tours wird am 26. und 27.11.2022 auf der „Comic Con Stuttgart 2022“ vertreten sein.

Auf einer Fläche von 25 (5 × 5) Quadratmetern wird sich den Besuchern präsentiert und ihnen die neuesten, und auch bekannten, Zeitreisen sowie –kreuzfahrten nähergebracht.

Wir haben uns selbstständig gemacht und haben einen autarken Bereich nur für Chrono.Tours.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den ‚Zuschlag‘ bekommen haben!“, sagten uns einhellig Sabine Edelfrau und Dietmar Edelherr von Syntronica, die die Inhaber sind. 

Die Inhaber des Zeitreisebüros Chrono.Tours, Sabine Edelfrau und Dietmar Edelherr von Syntronica, planen wieder neue Zeitreisen und –kreuzfahrten.
Dazu gehört natürlich die Recherche, wie die Begebenheiten sich gestalten.
Erst dann kann man nach der Besichtigung der „geschichtlichen Schauplätze“ beginnen, zu planen, wie die Zeitreise sich gestalten könnte.

Es reicht nicht aus, sich einen Ort und eine Zeit auszusuchen und dann eine Zeitreise für Touristen dorthin zu veranstalten.
Man muss auf vieles achten, zum Beispiel, dass kein Zeitreisender Kontakt mit den Menschen hat, die in der Zielzeit leben und vieles mehr.

Dietmar Edelherr von Syntronica betont: „Die ‚Direktiven für Zeitreisen‚ sind ohne Einschränkungen einzuhalten.“

Ideen sind genügend da, aber welche sich verwirklichen lassen, ist noch nicht klar.

Am 4. Juni 2022 fand beim „Lakota Trading PostLakota Trading Post Der „Lakota Trading Post” stellt einen Handelsposten im mittleren Nord-Westen Amerikas um 1860 dar. Er ist es ein Abbild eines Trapper- und Pelzhändlerforts und zeigt als lebendige Geschichte das Zusammenleben zwischen europäischen Einwanderern und Indianern.“ in Dossenheim die „Zeitreise der Epochen“ statt.

Um 12 Uhr ging es los.

Steampunks, „Depressive Romantiker“, Indianer und Cowboys trafen aufeinander.

Der Austausch war sehr erquickend.

Wir kommen sehr gerne wieder.

Heute, den 4. Juni 2022, war „Chrono.Tours on tour“.
Die „Tempus Itinerantur MercatoresTempus Itinerantur Mercatores Zeitreisekaufleute, Kaufleute im Bereich des Zeitreise-Tourismus“ von Chrono.Tours waren im Nordwesten Amerikas unterwegs.
Viele neue Kunden konnten gewonnen werden.

Die Inhaber von Chrono.Tours, die Edelleute Sabine und Dietmar von Syntronica, sagten, dass sie die Werbeaktion „Chrono.Tours on tour“ weiter durchführen werden.

Am 21. und 22. Mai 2022 fand in der Hahnschen Mühle zu Schorndorf ein sogenanntes „Märchen-Shooting“ statt.
Die Fotografen und Model stellten nicht nur Szenen aus mehr oder weniger bekannten Märchen nach.
Die Darsteller kamen aus dem Steampunks.

Bald gibt es viele Bilder von der Veranstaltung zu sehen.

Department ZDie Zeitpolizei Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler Distorsionen” ist eine unabhängige Institution. Sie wird auch „Department Z” oder „Die Zeitpolizei” genannt. Sie ist zuständig dafür und kontrolliert, dass auf Zeitreisen keine Manipulationen stattfinden, denn das würde den Lauf der Geschichte ändern.  Sie arbeitet in der Regel im Verborgenen. kontrollierte heute ein Mädchen, das sich selbst Rotkäppchen nennt.
Es ging um Tierquälerei, genau genommen eines Wolfs.

Wie genau der Wolf in die Badewanne kam, konnte nicht ermittelt werden.
Angeblich soll er sich in die Badewanne geschlichen haben, um ein Bad zu nehmen.
Department Z konnte Schlimmeres verhindern, in dem Rotkäppchen entwaffnet wurde.

„Wenn es auf der Zeitreise mal kracht,

wähle 8 – 8 – 8!“

Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler DistorsionenDie Zeitpolizei Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler Distorsionen” ist eine unabhängige Institution. Sie wird auch „Department Z” oder „Die Zeitpolizei” genannt. Sie ist zuständig dafür und kontrolliert, dass auf Zeitreisen keine Manipulationen stattfinden, denn das würde den Lauf der Geschichte ändern.  Sie arbeitet in der Regel im Verborgenen. – Department ZDie Zeitpolizei Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler Distorsionen” ist eine unabhängige Institution. Sie wird auch „Department Z” oder „Die Zeitpolizei” genannt. Sie ist zuständig dafür und kontrolliert, dass auf Zeitreisen keine Manipulationen stattfinden, denn das würde den Lauf der Geschichte ändern.  Sie arbeitet in der Regel im Verborgenen..“, auch „Die ZeitpolizeiDie Zeitpolizei Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler Distorsionen” ist eine unabhängige Institution. Sie wird auch „Department Z” oder „Die Zeitpolizei” genannt. Sie ist zuständig dafür und kontrolliert, dass auf Zeitreisen keine Manipulationen stattfinden, denn das würde den Lauf der Geschichte ändern.  Sie arbeitet in der Regel im Verborgenen.“ genannt, startete Anfang des Monats eine neue Kampagne.
Ziel ist es, Zeitreisenden eine einfache Eselsbrücke an die Hand zu geben, wenn es auf einer Zeitreise zu einem Unfall kommt oder etwas Schlimmes passiert ist.

„Immer wieder passiert unterwegs ein Unfall oder es kommt zu einem technischen Defekt“, sagt der Initiator der Kampagne, Sergeant Didier Du Vent, von der ZeitpolizeiDie Zeitpolizei Die „Behörde zur Ermittlung Temporaler Distorsionen” ist eine unabhängige Institution. Sie wird auch „Department Z” oder „Die Zeitpolizei” genannt. Sie ist zuständig dafür und kontrolliert, dass auf Zeitreisen keine Manipulationen stattfinden, denn das würde den Lauf der Geschichte ändern.  Sie arbeitet in der Regel im Verborgenen., „vielleicht hat man auch ungewollt etwas angerichtet, was die Kontinuität der geschichtlichen Verläufe beeinflussen könnte.“
Er schüttelt den Kopf.
„Leider haben es einige Pappenheimer nicht so ernst genommen und fast den Zeitverlauf manipuliert, wenn wir von Department Z. nicht eingesprungen und alles gerichtet hätten. Vielen fehlt es an Verantwortung. Allerdings sagten viele auch, dass sie nicht gewusst hätten, was sie in einer Ausnahmesituation hätten machen sollen. Man kennt uns zwar, aber wie sollte man Kontakt aufnehmen?“

Er nennt mahnenden Fingers auch Unfälle, wie wenn Personen mit defekter Zeit-Transfer-EinheitZeit-Transfer-Einheit Das wichtigste Bauteil der Zeitmaschine und von Zeitreisefahrzeugen (Zeitschiffe, Zeitluftschiffe u.v.m.)  Dieses ermöglicht erst Zeitreisen. feststecken und nicht mehr weiterkommen. Viele seien zwar Mitglieder im „ADZCADZC Allgemeiner Deutscher Zeitmobil Club“, doch bei unbeabsichtigten Missgeschicken helfe dieser im Allgemeinen nicht weiter, sondern verwiese an die Zeitpolizei oder an die Organisation der Zeitreisenden, die wiederum der Zeitpolizei Bescheid gebe.

„Zusammen mit dem Allgemeinen Deutschen ZeitmobilZeitmobil Eine allgemeine Bezeichnung für ein Gefährt, mit dem an durch die Zeit reisen kann. Es kann ein kleines Gefährt sein, aber auch so groß wie beispielsweise ein Zeppelin oder ähnliches sein (Zeitreisefahrzeuge, Zeitdroschken, Zeitschiffe, Zeitluftschiffe u.v.m.). Club haben wir die Kampagne ersonnen, dass sich Zeitreisende nun mittels eines einfachen Reims Hilfe ins Gedächtnis rufen können.“

„Wenn es auf der Zeitreise mal kracht, wähle 888“, ist eingängig und hat eine angenehme Satzmelodie.

„Wir konnten schon viele Distorsionen beheben“, lobt Sergeant Didier Du Vent, „Wir haben eine riesige Resonanz erfahren. Dies liegt aber auch daran, dass wir viele Plakate an wichtigen Plätzen platziert haben.“

Beim „Lakota Trading PostLakota Trading Post Der „Lakota Trading Post” stellt einen Handelsposten im mittleren Nord-Westen Amerikas um 1860 dar. Er ist es ein Abbild eines Trapper- und Pelzhändlerforts und zeigt als lebendige Geschichte das Zusammenleben zwischen europäischen Einwanderern und Indianern.“ fand am 7.5.2022 die „Begrüßung des Totem-PfahlsTotempfahl Bei den Indianern Nordwestamerikas hoher geschnitzter und bemalter Pfahl mit Darstellungen des Totemtiers und einer menschlichen Ahnenreihe. Er hat sowohl eine gesellschaftliche als auch religiöse Bedeutung.“ statt.

Bei einer großen Zeremonie wurde der Totem-PfahlTotempfahl Bei den Indianern Nordwestamerikas hoher geschnitzter und bemalter Pfahl mit Darstellungen des Totemtiers und einer menschlichen Ahnenreihe. Er hat sowohl eine gesellschaftliche als auch religiöse Bedeutung. begrüßt.

Der „Lakota Trading Post“ stellt einen Handelsposten im mittleren Nord-Westen von Amerika um 1860 dar. Er ist es ein Abbild eines TrapperTrapper Pelztierjäger und ‑händler in Nordamerika‑ und Pelzhändlerforts und zeigt als lebendige Geschichte das Zusammenleben zwischen europäischen Einwanderern und Indianern. Trapper aus allen europäischen Ländern neben Händlern und Handwerker bieten mit Indianern von Stamm der LakotaLakota Im Südwesten von South Dakota gelegen, an der Grenze zu Nebraska, lebten die (Oglala) Lakota, ein Stamm der Sioux-Indianer. und CheyenneCheyenne Die Cheyenne sind ein Volksstamm der Indianer Nordamerikas, deren Vorfahren einst im Westen der großen Seen im Gebiet des Kulturareals des nordöstlichen Waldlandes lebten. ein farbenfrohes Bild aus vergangener Zeit. Er befindet sich in Dossenheim auf dem Gelände eines ehemaligen Steinbruchs.

1 2 3 11